mybet Holding SE

  • WKN: A0JRU6
  • ISIN: DE000A0JRU67
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 09.01.2018 | 13:36

mybet Holding SE: Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung zur Beschlussfassung über eine ordentliche Kapitalherabsetzung und die Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 4:1

mybet Holding SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung
mybet Holding SE: Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung zur Beschlussfassung über eine ordentliche Kapitalherabsetzung und die Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 4:1

09.01.2018 / 13:36 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


mybet Holding SE: Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung zur Beschlussfassung über eine ordentliche Kapitalherabsetzung und die Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 4:1

Berlin, 9. Januar 2018. Der Vorstand der mybet Holding SE hat heute beschlossen, eine außerordentliche Hauptversammlung auf den 19. Februar 2018 einzuberufen. Der Vorstand und der Aufsichtsrat der mybet Holding SE werden der außerordentlichen Hauptversammlung unter dem einzigen Tagesordnungspunkt vorschlagen, eine ordentliche Kapitalherabsetzung gemäß §§ 222ff. AktG und eine Zusammenlegung von Aktien der Gesellschaft durchzuführen. Die Beschlussvorläge sehen vor, das Grundkapital der mybet Holding SE von 25.584.924,00 Euro auf 6.396.231,00 Euro herabzusetzen. Dem entsprechend sollen die ausgegebenen 25.584.924 Aktien der mybet Holding SE im Verhältnis 4:1 zusammengelegt werden. Aus vier bestehenden auf den Namen lautenden Stückaktien würde somit eine neue auf den Namen lautende Stückaktie mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je 1,00 Euro.

Die Kapitalherabsetzung dient dem Ausgleich von Verlusten der Gesellschaft. Der Wert der Gesellschaft würde durch die Kapitalherabsetzung nicht verändert. Es erfolgen keine Ausschüttungen an die Aktionäre.

Die mybet Holding SE bezweckt zudem, dass infolge der Kapitalherabsetzung und der hiermit verbundenen Aktienzusammenlegung der Kurs der Aktien der mybet Holding SE wieder über den gesetzlichen Mindestausgabebetrag von 1,00 Euro steigt. Bei einem Kurs der Aktien der mybet Holding SE oberhalb des gesetzlichen Mindestausgabebetrags wäre es der mybet Holding SE wieder möglich, neue Aktien auszugeben, um zur Finanzierung des Geschäfts erforderliche Mittel auch auf diesem Wege einwerben zu können.

Die vollständige Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der mybet Holding SE inklusive der Tagesordnung wird in Kürze im Bundesanzeiger und auf der Internetseite des Unternehmens veröffentlicht werden.

Mitteilendes Unternehmen:
mybet Holding SE, ISIN DE000A0JRU67, Frankfurter Wertpapierbörse Prime Standard
mybet Holding SE Wandelanleihe 2015/2020, ISIN DE000A1X3GJ8, Frankfurter Wertpapierbörse Freiverkehr
mybet Holding SE Wandelanleihe 2017/2020, ISIN DE000A2G8472, Frankfurter Wertpapierbörse Freiverkehr (beantragt)

Mitteilende Person:
Sebastian Bucher, Manager Investor & Public Relations


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

mybet Holding SE
Die mybet Gruppe ist ein in mehreren europäischen Ländern lizenzierter Anbieter von Sportwetten und Online-Casinospielen mit Sitz in Berlin und Standorten in Köln und in Malta. mybet bietet ihre Wett- und Gaming-Produkte über die Internet-Plattform mybet.com sowie per Franchise-System auch in stationären mybet-Wettshops an. Zudem beliefert die Unternehmensgruppe als B2B-Dienstleister regionale Wettanbieter in Europa und Afrika.
Die mybet Holding SE ist die Muttergesellschaft der mybet Gruppe. Die Aktien der mybet Holding SE (ISIN DE000A0JRU67) sind an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard notiert.
Weitere Informationen unter www.mybet-se.com | www.mybet.com | www.mybet-shop.com

Kontakt
mybet Holding SE
Sebastian Bucher
Investor & Public Relations

tel +49 30 22 90 83-161
fax +49 30 22 90 83-150
e-mail sebastian.bucher@mybet.com


09.01.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Kursziel 2,10 €: Profiteur der steigenden Nachfrage nach Smartphones

UniDevice AG nutzt die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und die unterschiedliche Verfügbarkeit von elektronischen Geräten (hauptsächlich Smartphones) aus. Diesbezüglich hat die Gesellschaft ein internationales Netzwerk an Distributoren und Kunden für sich gewonnen. Für die kommenden Jahre rechnen wir mit einem Anstieg der Erlöse auf über 400 Mio. € (2020e) und einen Anstieg des EBIT auf bis zu 3 Mio. € (2020e). Wir haben ein Kursziel in Höhe von 2,10 € ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Bank kündigt Maßnahmen zur Neuausrichtung ihrer Unternehmens- und Investmentbank und weitere Kosteninitiativen an

26. April 2018, 07:16

Aktuelle Research-Studie

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG

Original-Research: Ludwig Beck AG (von Montega AG): Kaufen

25. April 2018