Holmes Investment Properties PLC

  • WKN: A1H654
  • ISIN: GB00B61DTR94
  • Land: Großbritannien

Nachricht vom 17.07.2017 | 07:59

Holmes Investment Properties PLC erhält Investitionsangebot über mehrere Millionen Pfund

Holmes Investment Properties PLC / Schlagwort(e): Sonstiges

17.07.2017 / 07:59 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Holmes Investment Properties PLC
erhält Investitionsangebot über mehrere Millionen Pfund



Holmes Investment Properties PLC, der Freizeit- und Erlebnispark-Entwickler hat verlautbart, ein Angebot zur Finanzierung für die erste Phase der von Herrn David Lloyd entworfenen Erlebnisparks erhalten zu haben. Ein institutioneller Investor hat 80% des Investitionsvolumens zu Verfügung gestellt, um die Grundstücke, Baukosten und Einrichtung zu finanzieren.

Der Investor hat sich verpflichtet, gemeinsam mit Holmes 80% der Kosten für den Kauf der Grundstücke, den Bau der Gebäude und die Entwicklung der Parks sowie die Einrichtung der Immobilien zu investieren. Die Investition erfolgt durch einen Mix von Ausgabe neuer Aktien und Darlehensscheinen der Firma. Die Investition erfordert die Gründung eines neuen Special Purpose Vehicle oder SPV, das sowohl den Adventure Park als auch das operative Geschäft hält. Nach dreieinhalb Jahren wird die Struktur getrennt, und HIP bleibt 100% Besitzer jedes Parks und Herrn David Lloyds Firma der Mieter der Parks.

Die Bedingungen der Finanzierung sind nun vereinbart und eine vorläufige Vereinbarung, die HIP eingegangen ist, wird voraussichtlich in Kürze unterzeichnet. Die Finanzierung umfasst den Erwerb des Grundstücks und die Entwicklung des Parks, aber auch den Kauf und die Installation von Ausrüstung, Marketing und Startkosten. Der Investor wird im Vorstand des SPVs vertreten sein.

Holmes Investment Properties, zusammen mit anderen Partnern, wird David Lloyd Adventure Parks Limited eine Mischung aus Fremdkapital und Eigenkapital zur Finanzierung der anderen 20% des Kapitals zur Verfügung stellen, um die Parks zu realisieren. Die Aktionäre werden voraussichtlich in Kürze darüber informiert werden.

Jeder Erlebnispark wird in ein SPV eingebracht, welches ein Joint Venture zwischen Holmes Investment Properties PLC und David Lloyd's Adventure Parks Ltd ist. Der institutionelle Investor verrechnet hierbei den Standardzinssatz auf die Finanzierung und bekommt 15% Anteil des Reingewinns über die ersten drei Jahre oder bis die Schuld refinanziert und getilgt wird. Jeder Erlebnispark von Herrn Lloyd wird Angebote für interne und externe Aktivitäten haben, wie zum Beispiel Trampoline, Soft-Spiele für Kinder bis 5 Jahre, Track Gleiter, Hochseilgärten und Fun Aktivitäten wie Minigolf sowie spannende neue Attraktionen. Darüber hinaus werden die neuen Abenteuerparks Picknickplätze mit Grillstellen zum relaxen haben und dadurch perfekt eingerichtet sein für einen großartigen Sommer im Freien.

Holmes Investment Properties CEO, Martin Helme sagte:
"Wir haben eine Zusage dieses Investors, um dieses Geschäft zu realisieren. Obwohl wir im Augenblick an eine Vertraulichkeitsvereinbarung gebunden sind, freuen wir uns darauf, den Namen dieser in London ansässigen Investmentgesellschaft bald bekanntzugeben, der außerdem einen sehr guten track-record hat. In der Annahme, dass diese Transaktion abgeschlossen wird, hat das Unternehmen bereits den Großteil der benötigten Mittel deutlich vor dem Zeitplan, den wir für uns gesetzt haben, gesichert "

Kontakt:

Martin Helme, Chief Executive Officer
+44 (0)7779 601541 or +44 (0)203 709 7120
Martin@hip-prop.co.uk

Murray Harkin, The Lyndon Agency
+44 (0)77852 54639
Murray@thelyndonagency.com


17.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Fintech-Spezialist für den afrikanischen Markt

Das Fintech-Unternehmen MyBucks S.A. bietet den Kunden aus der Sub-Sahara-Region durch den Einsatz moderner Technologien einen Zugang zu Finanzprodukten- und dienstleistungen. Hierbei handelt es sich in erster Linie um nicht besicherte Kredite, welche über Onlinekanäle beantragt und in Anspruch genommen werden. Die Grundlage für die Geschäftstätigkeit stellt die selbstentwickelte Technologie dar, wodurch Kunden innerhalb weniger Minuten eine Kreditentscheidung erhalten. Wir gehen von einer Fortsetzung der dynamischen Unternehmensentwicklung aus und haben einen fairen Wert von 26,70 € je Aktie und damit hohes Kurspotenzial ermittelt. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Kaufen

24. Juli 2017