GEA Group Aktiengesellschaft

  • WKN: 660200
  • ISIN: DE0006602006
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.07.2017 | 06:18

GEA Group Aktiengesellschaft: Vorläufige Q2-Zahlen, Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2017

GEA Group Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognoseänderung

15.07.2017 / 06:18 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad-hoc-Meldung gemäß Artikel 17 MAR
Vorläufige Q2-Zahlen, Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2017


Düsseldorf, 15. Juli 2017 - Auf der Basis vorläufiger Zahlen erwartet GEA für das zweite Quartal 2017 einen Auftragseingang von ca. 1.241 Mio. EUR (im Vorjahreszeitraum 1.222 Mio. EUR), ein Working Capital von ca. 710 Mio. EUR (Vorquartal 760 Mio. EUR), einen Umsatz von ca. 1.141 Mio. EUR (im Vorjahreszeitraum 1.157 Mio. EUR), und ein operatives EBITDA* von ca. 122 Mio. EUR (im Vorjahreszeitraum 145 Mio. EUR). Dieser Rückgang im operativen EBITDA der Gruppe ist im Wesentlichen durch die Business Area Solutions bedingt, und zwar im Einzelnen durch Volumen- und Margenmixeffekte, sowie aufgrund eines mittleren einstelligen Millionenbetrags für Zusatzkosten für die bereits zum dritten Quartal 2016 angesprochenen Abfüllanlagen, die in dieser Variante nicht weiter vermarktet werden.
 

Infolgedessen passt GEA den Ausblick für das Geschäftsjahr 2017 auf Basis unveränderter Annahmen wie folgt an:

- Anstelle von bisher 620 Mio. EUR bis 670 Mio. EUR jetzt ein operatives EBITDA* von 600 Mio. EUR bis 640 Mio. EUR, jedoch ohne Berücksichtigung von Zusatzkosten für die oben genannten Abfüllanlagen. Es wird erwartet, dass diese Zusatzkosten einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag nicht überschreiten werden.

- Eine operative Cash-Flow-Treiber-Marge* vor Investitionen in strategische Projekte zwischen 8,5 und 9,5 Prozent, nunmehr aber ohne Berücksichtigung von Zusatzkosten für die oben genannten Abfüllanlagen.
 

Ein moderates Umsatzwachstum wird bestätigt.
 

Die Ergebnisse des zweiten Quartals werden am 26. Juli 2017 veröffentlicht.
 

* operatives EBITDA ist im Geschäftsbericht 2016 auf S. 206 definiert, operative Cash-Flow-Treiber-Marge auf S. 17. Der Geschäftsbericht 2016 der GEA ist unter www.gea.com abrufbar.


Kontakt:
GEA Group Aktiengesellschaft
Tel. +49 (0)211 9136 1492
Fax +49 (0)211 9136 31087
gea.com

15.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Stark positioniert im Wachstumsmarkt für geschlossene Zahlungssysteme“

Digitale Zahlungssysteme für Universitäten, öffentliche Einrichtungen und Events sowie digitale Sicherheitslösungen sind die Kernthemen, mit denen sich die Beteiligungen der SANDPIPER Digital Payments AG befassen. Im Interview mit financel.de erklären Verwaltungsratspräsident Dr. Cornelius Boersch und Managing Director Frank Steigberger, wie sie sich zukünftig in dem kompetitiven Digital Payments Markt positionieren wollen und was die Analysten zur SANPIPER-Aktie sagen.

Anleihe im Fokus

Jetzt Eyemaxx Anleihe 2018/2023, WKN A2GSSP zeichnen!

Öffentliches Angebot vom 19.04. bis 24.04.2018
Zinssatz: 5,5% p.a.
Laufzeit: 5 Jahre
Halbjährliche Zinszahlung
ISIN/WKN: DE000A2GSSP3 /A2GSSP

GBC im Fokus

Kursziel 2,10 €: Profiteur der steigenden Nachfrage nach Smartphones

UniDevice AG nutzt die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und die unterschiedliche Verfügbarkeit von elektronischen Geräten (hauptsächlich Smartphones) aus. Diesbezüglich hat die Gesellschaft ein internationales Netzwerk an Distributoren und Kunden für sich gewonnen. Für die kommenden Jahre rechnen wir mit einem Anstieg der Erlöse auf über 400 Mio. € (2020e) und einen Anstieg des EBIT auf bis zu 3 Mio. € (2020e). Wir haben ein Kursziel in Höhe von 2,10 € ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Gutes vorläufiges Ergebnis für Q1/2018

23. April 2018, 19:58

Aktuelle Research-Studie

Wüstenrot & Württembergische AG

Original-Research: WÜSTENROT & WÜRTTEMBERGISCHE (von Montega AG): Kaufen

23. April 2018