Elektrische Licht- und Kraftanlagen AG

  • WKN: 525400
  • ISIN: DE0005254007
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.02.2018 | 12:59

Elektrische Licht- und Kraftanlagen Aktiengesellschaft wird Ergebnisziel 2017 verfehlen

Elektrische Licht- und Kraftanlagen AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Jahresergebnis
Elektrische Licht- und Kraftanlagen Aktiengesellschaft wird Ergebnisziel 2017 verfehlen

13.02.2018 / 12:59 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Elektrische Licht- und Kraftanlagen Aktiengesellschaft wird Ergebnisziel 2017 verfehlen
Borken, Deutschland, 13.02.2018. Die Elektrische Licht- und Kraftanlagen Aktiengesellschaft (ISIN DE0005254007) gibt bekannt, daß das im Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2017 für das Gesamtgeschäftsjahr 2017 prognostizierte Jahresergebnis von ca. 325 T-EUR aller Voraussicht nach nicht erreicht werden wird. Der Vorstand geht im Zuge der Aufstellung des Jahresabschlusses 2017 vielmehr davon aus, daß das Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2017 in der Größenordnung zwischen ca. 250 T-EUR und ca. 270 T-EUR liegen wird. Diese Abweichung gegenüber der Prognose resultiert im Wesentlichen aus einem durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht festgesetzten Bußgeld in Höhe von 70 T-EUR gegen die Elektrische Licht- und Kraftanlagen Aktiengesellschaft wegen eines Verstoßes gegen die Vorabbekanntmachungsverpflichtung nach § 114 Abs. 2 WpHG für das Geschäftsjahr 2015. Die sich hieraus ergebende Verpflichtung auf Seiten der Elektrische Licht- und Kraftanlagen Aktiengesellschaft wird zu einer entsprechenden Ergebnisbelastung in 2017 führen.
 
Borken, 13.02.2018
Der Vorstand

Kontakt:
Rainer-Michael Rudolph
Vorstand

13.02.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Aves One AG: kursziel deutlich angehoben

Die Aves One AG ist im Geschäftsjahr 2017 abermals dynamisch gewachsen. Der Umsatz stieg um fast 90 % auf über 53 Mio. EUR an. Der jetzt gemeldete Erwerb von umfangreichen Rail-Assets (VTG/Nacco-Deal) soll zu weiteren Steigerungen beitragen. Wir erwarten weiteres Wachstum von über 40% im laufenden Jahr sowie einen dynamischen Anstieg in den Folgejahren. Das Ziel von 1 Mrd. Assets und Managment könnte bereits 2019 und damit ein Jahr früher erreicht werden. Unsere Analysten sind vom VTG/Nacco-Deal überzeugt und haben das Kursziel deutlich auf 12,10 Euro erhöht (bisher 9,10 Euro).

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Half-yearly financial statements 2018

16. August 2018

Aktuelle Research-Studie

SPORTTOTAL AG

Original-Research: SPORTTOTAL AG (von Montega AG): Kaufen

21. August 2018