Deutsche Post AG

  • WKN: 555200
  • ISIN: DE0005552004
  • Land: Germany

Nachricht vom 08.03.2016 | 14:20

Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 Mrd. an


Deutsche Post AG  / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

08.03.2016 14:20

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Das Aktienrückkaufprogramm mit Beginn im März 2016 ist auf eine maximale Laufzeit von einem Jahr und einen Gesamtbetrag von bis zu EUR 1 Mrd. begrenzt. Die Durchführung des Aktienrückkaufs erfolgt unter den am 27. Mai 2014 von der Hauptversammlung erteilten Ermächtigungen. Die zurückgekauften Aktien werden entweder eingezogen, für die Bedienung von langfristigen Vergütungsprogrammen eingesetzt oder die Erfüllung möglicher Verpflichtungen aufgrund der Ausübung von Rechten aus der Wandelschuldverschreibung 2012/2019 genutzt. Deutsche Post DHL Group wird regelmäßig über den Verlauf des Aktienrückkaufprogramms auf seiner Webseite informieren. Die Entscheidung ein Aktienrückkaufprogramm einzuleiten entspricht der Finanzpolitik des Konzerns und ist vor dem Hintergrund der starken Free Cash Flow Generierung von EUR 1,7 Mrd. im Geschäftsjahr 2015, der Erfüllung des EBIT Ausblicks 2015 und der erneuten Bestätigung der für 2016 und 2020 gesetzten Ziele zu sehen. Zusätzliche Details zu Q4 2015 und den Geschäftsergebnissen 2015 werden am 9. März um 7.00 Uhr MEZ veröffentlicht werden. Kontakt: Martin Ziegenbalg EVP Investor Relations Tel: 0228-182-63000 08.03.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Post AG Charles-de-Gaulle-Straße 20 53113 Bonn Deutschland Telefon: +49 (0)228 182 - 63 100 Fax: +49 (0)228 182 - 63 199 E-Mail: ir@deutschepost.de Internet: www.dpdhl.com ISIN: DE0005552004 WKN: 555200 Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG): Kaufen

20. Januar 2017