Centrosolar Group AG

  • WKN: A1TNS1
  • ISIN: DE000A1TNS13
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.09.2014 | 17:39

Centrosolar Group AG: Insolvenzplan wird zurückgezogen


Centrosolar Group AG  / Schlagwort(e): Insolvenz

12.09.2014 17:39

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Insolvenzplan wird zurückgezogen München, 12. September 2014. Der Gläubigerausschuss und der Vorstand der Centrosolar Group AG haben heute nach ausgiebigen Beratungen beschlossen, den vorgelegten Insolvenzplan zurückzuziehen. Diese Entscheidung wurde getroffen, weil sich im Nachgang zu der Gläubigerversammlung vom 9. September 2014, auf der die Abstimmung über den Insolvenzplan verschoben wurde, herausstellte, dass aufgrund gegensätzlicher Gläubigerinteressen eine zeitnahe Umsetzung des Insolvenzplans unwahrscheinlich geworden ist. Infolge dessen haben sich das Management der Centrosolar Group AG und ihrer wesentlichen Beteiligung Centrosolar America, Inc. gegen eine Weiterverfolgung des Plans ausgesprochen. Die nicht-nachrangigen Gläubiger werden voraussichtlich eine Barzahlung aus der Verwertung aller Aktiva und keine Aktien erhalten. Die Aktien der Centrosolar Group AG werden, sobald möglich, vom Markt genommen.
Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Über die CENTROSOLAR Group AG: Die CENTROSOLAR Group AG, München, (WKN A1TNS1) börsennotierte Aktiengesellschaft in Insolvenz. Ihre wesentliche, nicht in Insolvenz befindliche Beteiligung ist die Centrosolar America, Inc., ein Anbieter von Photovoltaik (PV)-Anlagen für Dächer in Nordamerika. Das Programm umfasst PV-Komplettsysteme, Module, Wechselrichter und Befestigungssysteme sowie Finanzierungslösungen für den Anlagenbetrieb. Weitere Informationen unter: www.centrosolar-group.com. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: MetaCom GmbH Georg Biekehör Tel.: +49 (0) 6181 982 80 30 E-Mail: g.biekehoer(at)go-metacom.de 12.09.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Centrosolar Group AG Walter-Gropius-Str. 15 80807 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 20 1800 Fax: +49 (0)89 20 180 555 E-Mail: info@centrosolar.com Internet: http://www.centrosolar-group.de ISIN: DE000A1TNS13, DE000A1E85T1, WKN: A1TNS1, A1E85T, Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Interview im Fokus

„Bitcoin kurz vor dem Durchbruch“

Die Northern Bitcoin AG verzeichnet nicht nur ein rasantes Wachstum als führender Bitcoin-Miner, die Frankfurter betreiben auch einen klimaneutralen Bitcoin-Mining-Pool. Die strategische Zusammenarbeit mit der Rawpool-Gruppe katapultiert Northern Bitcoin „in eine völlig neue Dimension“, ist CEO Mathis Schultz überzeugt: „Der Bitcoin wird die Welt dramatisch verändern. Wir sehen uns exzellent aufgestellt, um in den kommenden Jahren als Pionier das führende europäische Unternehmen im Bereich Bitcoin-Blockchain aufzubauen.“

GBC-Fokusbox

BIG Blockchain Intelligence Group: Coverage Initiated mit Kaufen-Rating

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. bietet Software-Lösungen an, die eine Echtzeitüberprüfung von blockchainbasierten Transaktionen mit Hilfe von Such- und Analysefunktionen ermöglicht. Zur Kernkompetenz gehört eine Software, die zur Generierung von Daten aus Blockchain-Transaktionen verwendet wird. Aktuell konzentriert sich BIG auf Transaktionen von Kryptowährungen und bedient seine Kunden wie Regierungen, Strafverfolgungsbehörden, Banken und Finanzdienstleistern oder E-Commerce-Anbieter mit entsprechender Sicherheitstechnologie. Bei einem Kursziel von 1,03 CAD (0,69 €) lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler passt Ergebniserwartungen an - vorläufige Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2018

19. Oktober 2018, 14:46

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen UniDevice AG

19. Oktober 2018