ALNO Aktiengesellschaft

  • WKN: 778840
  • ISIN: DE0007788408
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.12.2017 | 23:17

ALNO Aktiengesellschaft: Insolvenzverwalter hat Vertrag über den Verkauf wesentlicher Vermögensgegenstände an RiverRock abgeschlossen - Vollzug steht noch unter aufschiebenden Bedingungen

ALNO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Insolvenz
ALNO Aktiengesellschaft: Insolvenzverwalter hat Vertrag über den Verkauf wesentlicher Vermögensgegenstände an RiverRock abgeschlossen - Vollzug steht noch unter aufschiebenden Bedingungen

18.12.2017 / 23:17 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Der Insolvenzverwalter der ALNO AG, Prof. Dr. Martin Hörmann, hat den Vorstand der Gesellschaft heute darüber informiert, dass er mit einer von der RiverRock European Opportunities Fund II Limited, Dublin, (RiverRock) gehaltenen Gesellschaft, die künftig als Neue ALNO GmbH firmieren wird und die derzeit unter heptus 279 GmbH firmiert, einen Vertrag über den Erwerb wesentlicher Vermögensgegenstände der ALNO AG abgeschlossen hat. RiverRock beabsichtigt, den Geschäftsbetrieb der ALNO AG wieder aufzunehmen. Der Kaufpreis für die Vermögensgegenstände beträgt rund 20 Mio. Euro.

Der Vollzug des Vertrags steht noch unter aufschiebenden Bedingungen. Bis zum rechtlichen Vollzug des Vertrags bleibt der Beschluss über die Einstellung des Geschäftsbetriebs der ALNO AG aufrechterhalten. Die Liquidation der nicht von RiverRock erworbenen Vermögensgegenstände der ALNO AG im Insolvenzverfahren wird auch nach Vollzug des Verkaufs des Geschäftsbetriebs an RiverRock fortgesetzt. 

Kontakt:

Markus Gögele
Leiter Unternehmenskommunikation
& Investor Relations

ALNO AG i.I.
Heiligenberger Str. 47
88630 Pfullendorf
Telefon +49-7552-21-3316
Telefax +49-7552-21-773316
E-Mail markus.goegele@alno.de
Internet www.alno-ag.de

18.12.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Kursziel 2,10 €: Profiteur der steigenden Nachfrage nach Smartphones

UniDevice AG nutzt die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und die unterschiedliche Verfügbarkeit von elektronischen Geräten (hauptsächlich Smartphones) aus. Diesbezüglich hat die Gesellschaft ein internationales Netzwerk an Distributoren und Kunden für sich gewonnen. Für die kommenden Jahre rechnen wir mit einem Anstieg der Erlöse auf über 400 Mio. € (2020e) und einen Anstieg des EBIT auf bis zu 3 Mio. € (2020e). Wir haben ein Kursziel in Höhe von 2,10 € ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Bank kündigt Maßnahmen zur Neuausrichtung ihrer Unternehmens- und Investmentbank und weitere Kosteninitiativen an

26. April 2018, 07:16

Aktuelle Research-Studie

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG

Original-Research: Ludwig Beck AG (von Montega AG): Kaufen

25. April 2018