Adler Modemärkte AG

  • WKN: A1H8MU
  • ISIN: DE000A1H8MU2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.12.2015 | 18:03

Adler Modemärkte AG: Mildes Klima belastet Geschäftsentwicklung - Prognose für das Gesamtjahr 2015 angepasst


Adler Modemärkte AG  / Schlagwort(e): Prognoseänderung

15.12.2015 18:03

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad-hoc-Mitteilung gem. § 15 WpHG der Adler Modemärkte AG Mildes Klima belastet Geschäftsentwicklung - Prognose für das Gesamtjahr 2015 angepasst Weiterhin Zuversicht für 2016 Haibach bei Aschaffenburg, 15. Dezember 2015: Dem Absatzrückgang in der gesamten Textileinzelhandelsbranche aufgrund des ungewöhnlich milden Klimas im vierten Quartal 2015 kann sich auch die Adler Modemärkte AG nicht entziehen. Nach einer guten Entwicklung im Oktober blieben die Umsätze im November deutlich hinter den Erwartungen des Managements zurück. Auf Basis des bisherigen Geschäftsverlaufs im Dezember wird erwartet, dass auch dieser Monat schwächer ausfallen wird als der vergleichbare Vorjahresmonat. Daher muss das Unternehmen die bisherige Prognose für das Gesamtjahr 2015 anpassen: Abhängig von der weiteren Entwicklung im Dezember geht der Vorstand der Adler Modemärkte AG nunmehr davon aus, dass der Konzern 2015 ein EBITDA im Bereich von EUR 30-33 Mio. erwirtschaften kann. Damit liegt die Erwartung unter der bisherigen Vorhersage des Unternehmens, wonach "bestenfalls mit einer Stagnation auf dem erreichten hohen Niveau, beziehungsweise einer temporären Verringerung" gerechnet werden könne. 2014 war ein EBITDA von EUR 41,5 Mio. erreicht worden. ADLER geht unverändert von einem positiven Nachsteuerergebnis für 2015 aus. Beim Umsatz rechnet das Unternehmen weiterhin mit einer Verbesserung im mittleren einstelligen Prozentbereich gegenüber 2014. Dabei wird das Wachstum ausschließlich auf den akquisitionsbedingten Effekten aus dem Erwerb der Kressner-Gruppe und der Übernahme zweier Standorte von hefa basieren. 2014 hatte ADLER einen Konzernumsatz von EUR 535,3 Mio. erzielt. Unverändert zuversichtlich zeigt sich die Adler Modemärkte AG für das Geschäftsjahr 2016. Der Wegfall der integrationsbedingten Einmalkosten für die neu erworbenen Standorte, signifikant niedrigere Marketingkosten sowie das erwartete Umsatzwachstum bei gleichzeitigen Effizienzgewinnen sollen für eine deutliche Ergebnisverbesserung sorgen. Kontakt Adler Modemärkte AG: Adler Modemärkte AG Investor Relations Tel.: +49 6021 633 1828 Fax: +49 6021 633 1417 Email: investorrelations@adler.de 15.12.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Adler Modemärkte AG Industriestraße Ost 1-7 63808 Haibach Deutschland Telefon: +49 (0) 6021 633 0 Fax: +49 (0) 6021 633 1299 E-Mail: info@adler.de Internet: www.adlermode.com ISIN: DE000A1H8MU2 WKN: A1H8MU Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

News im Fokus

IRprint: Nachhaltiger Eindruck durch einen professionellen Ausdruck

Das Team von IRprint bietet für geschäftliche Dokumente einen persönlichen Service mit langjähriger Finanzmarktexpertise – angefangen bei der Erstellung von Textinhalten bis hin zum professionellen Druck sowohl im Digital- als auch Offsetdruckverfahren.

Nutzen Sie unser Knowhow in der Kapitalmarktkommunikation und unsere exklusive Kooperation mit CEWE, Europas Marktführer im Bereich Fotoservice mit herausragender Expertise im kommerziellen Online-Druck. So gelingt Ihnen sowohl inhaltlich als auch optisch ein glänzender Auftritt.

GBC im Fokus

SYGNIS AG will mit Innova-Übernahme Synergieeffekte heben

Die SYGNIS AG plant, mit den aktuellen Kapitalerhöhungen (bis zu 10 Mio. €) den Erwerb der Innova Biosciences Ltd. zu finanzieren, eines Spezialisten aus dem Bereich der Proteinmarkierung. Mit dem Erwerb des profitablen Unternehmens sollen Synergieeffekte gehoben, der Workflow erweitert und darüber hinaus die operativen Kennzahlen verbessert werden. Sowohl im Peer-Group-Vergleich als auch innerhalb eines DCF-Bewertungsmodells stufen wir den Kaufpreis als sehr attraktiv ein.

Aktueller Webcast

Douglas Holding AG

6M Interim Financial Results

24. Mai 2017

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: FinTech Group AG (von GBC AG): BUY FinTech Group AG

29. Mai 2017