Adler Modemärkte AG

  • WKN: A1H8MU
  • ISIN: DE000A1H8MU2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.12.2015 | 18:03

Adler Modemärkte AG: Mildes Klima belastet Geschäftsentwicklung - Prognose für das Gesamtjahr 2015 angepasst


Adler Modemärkte AG  / Schlagwort(e): Prognoseänderung

15.12.2015 18:03

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad-hoc-Mitteilung gem. § 15 WpHG der Adler Modemärkte AG Mildes Klima belastet Geschäftsentwicklung - Prognose für das Gesamtjahr 2015 angepasst Weiterhin Zuversicht für 2016 Haibach bei Aschaffenburg, 15. Dezember 2015: Dem Absatzrückgang in der gesamten Textileinzelhandelsbranche aufgrund des ungewöhnlich milden Klimas im vierten Quartal 2015 kann sich auch die Adler Modemärkte AG nicht entziehen. Nach einer guten Entwicklung im Oktober blieben die Umsätze im November deutlich hinter den Erwartungen des Managements zurück. Auf Basis des bisherigen Geschäftsverlaufs im Dezember wird erwartet, dass auch dieser Monat schwächer ausfallen wird als der vergleichbare Vorjahresmonat. Daher muss das Unternehmen die bisherige Prognose für das Gesamtjahr 2015 anpassen: Abhängig von der weiteren Entwicklung im Dezember geht der Vorstand der Adler Modemärkte AG nunmehr davon aus, dass der Konzern 2015 ein EBITDA im Bereich von EUR 30-33 Mio. erwirtschaften kann. Damit liegt die Erwartung unter der bisherigen Vorhersage des Unternehmens, wonach "bestenfalls mit einer Stagnation auf dem erreichten hohen Niveau, beziehungsweise einer temporären Verringerung" gerechnet werden könne. 2014 war ein EBITDA von EUR 41,5 Mio. erreicht worden. ADLER geht unverändert von einem positiven Nachsteuerergebnis für 2015 aus. Beim Umsatz rechnet das Unternehmen weiterhin mit einer Verbesserung im mittleren einstelligen Prozentbereich gegenüber 2014. Dabei wird das Wachstum ausschließlich auf den akquisitionsbedingten Effekten aus dem Erwerb der Kressner-Gruppe und der Übernahme zweier Standorte von hefa basieren. 2014 hatte ADLER einen Konzernumsatz von EUR 535,3 Mio. erzielt. Unverändert zuversichtlich zeigt sich die Adler Modemärkte AG für das Geschäftsjahr 2016. Der Wegfall der integrationsbedingten Einmalkosten für die neu erworbenen Standorte, signifikant niedrigere Marketingkosten sowie das erwartete Umsatzwachstum bei gleichzeitigen Effizienzgewinnen sollen für eine deutliche Ergebnisverbesserung sorgen. Kontakt Adler Modemärkte AG: Adler Modemärkte AG Investor Relations Tel.: +49 6021 633 1828 Fax: +49 6021 633 1417 Email: investorrelations@adler.de 15.12.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Adler Modemärkte AG Industriestraße Ost 1-7 63808 Haibach Deutschland Telefon: +49 (0) 6021 633 0 Fax: +49 (0) 6021 633 1299 E-Mail: info@adler.de Internet: www.adlermode.com ISIN: DE000A1H8MU2 WKN: A1H8MU Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Interview im Fokus

„Stark positioniert im Wachstumsmarkt für geschlossene Zahlungssysteme“

Digitale Zahlungssysteme für Universitäten, öffentliche Einrichtungen und Events sowie digitale Sicherheitslösungen sind die Kernthemen, mit denen sich die Beteiligungen der SANDPIPER Digital Payments AG befassen. Im Interview mit financel.de erklären Verwaltungsratspräsident Dr. Cornelius Boersch und Managing Director Frank Steigberger, wie sie sich zukünftig in dem kompetitiven Digital Payments Markt positionieren wollen und was die Analysten zur SANPIPER-Aktie sagen.

Anleihe im Fokus

Jetzt Eyemaxx Anleihe 2018/2023, WKN A2GSSP zeichnen!

Öffentliches Angebot vom 19.04. bis 24.04.2018
Zinssatz: 5,5% p.a.
Laufzeit: 5 Jahre
Halbjährliche Zinszahlung
ISIN/WKN: DE000A2GSSP3 /A2GSSP

GBC im Fokus

Kursziel 2,10 €: Profiteur der steigenden Nachfrage nach Smartphones

UniDevice AG nutzt die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und die unterschiedliche Verfügbarkeit von elektronischen Geräten (hauptsächlich Smartphones) aus. Diesbezüglich hat die Gesellschaft ein internationales Netzwerk an Distributoren und Kunden für sich gewonnen. Für die kommenden Jahre rechnen wir mit einem Anstieg der Erlöse auf über 400 Mio. € (2020e) und einen Anstieg des EBIT auf bis zu 3 Mio. € (2020e). Wir haben ein Kursziel in Höhe von 2,10 € ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius kündigt Übernahmevereinbarung mit Akorn

22. April 2018, 19:00

Aktuelle Research-Studie

Schweizer Electronic AG

Original-Research: Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Kaufen

20. April 2018