adidas AG

  • WKN: A1EWWW
  • ISIN: DE000A1EWWW0
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.03.2016 | 14:37

adidas AG: Aufsichtsrat der adidas AG schlägt Vergrößerung des Aufsichtsrats und Wahl von Vertretern von Großaktionären vor


adidas AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

02.03.2016 14:37

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Zur sofortigen Veröffentlichung 2. März 2016 AD HOC: Aufsichtsrat der adidas AG schlägt Vergrößerung des Aufsichtsrats und Wahl von Vertretern von Großaktionären vor Herzogenaurach - Der Aufsichtsrat der adidas AG hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung der adidas AG am 12. Mai 2016 vorzuschlagen, die Satzung der Gesellschaft anzupassen und die Anzahl der Aufsichtsratsmitglieder von derzeit zwölf auf künftig 16 Mitglieder zu erhöhen. Damit soll der gestiegenen Größe und stärkeren Internationalität des Geschäfts der adidas AG Rechnung getragen werden. Aufgrund der paritätischen Mitbestimmung, der die adidas AG unterliegt, sind mit Wirksamwerden der Satzungsänderung zwei der vier zusätzlichen Aufsichtsratsmitglieder durch die Anteilseigner der Gesellschaft zu wählen. Der Aufsichtsrat wird der ordentlichen Hauptversammlung 2016 vorschlagen, Herrn Ian Gallienne, Co-Chief Executive Officer der Groupe Bruxelles Lambert, und Herrn Nassef Sawiris, Chief Executive Officer von OCI N.V., für die Dauer der verbleibenden Amtszeit der amtierenden Anteilseignervertreter zu Mitgliedern des Aufsichtsrats zu wählen. Die anderen beiden Aufsichtsratsmitglieder werden von den Arbeitnehmern der adidas AG gewählt. *** Kontakte: Media Relations Jan Runau Leiter Unternehmenskommunikation Tel.: +49 (0) 9132 84-3830 Katja Schreiber Leiterin Externe Kommunikation Tel.: +49 (0) 9132 84-3810 Investor Relations Sebastian Steffen Vice President Investor Relations Tel.: +49 (0) 9132 84-4401 Christian Stöhr Director Investor Relations Tel.: +49 (0) 9132 84-4989 Besuchen Sie uns auch im Internet: www.adidas-Group.de 02.03.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: adidas AG Adi-Dassler-Straße 1 91074 Herzogenaurach Deutschland Telefon: +49 9132 84 0 Fax: +49 9132 84 2241 E-Mail: Internet: www.adidas-group.com ISIN: DE000A1EWWW0, US00687A1079, US00687P1049 WKN: A1EWWW, A0MNCC , 909676 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Interview im Fokus

„Stark positioniert im Wachstumsmarkt für geschlossene Zahlungssysteme“

Digitale Zahlungssysteme für Universitäten, öffentliche Einrichtungen und Events sowie digitale Sicherheitslösungen sind die Kernthemen, mit denen sich die Beteiligungen der SANDPIPER Digital Payments AG befassen. Im Interview mit financel.de erklären Verwaltungsratspräsident Dr. Cornelius Boersch und Managing Director Frank Steigberger, wie sie sich zukünftig in dem kompetitiven Digital Payments Markt positionieren wollen und was die Analysten zur SANPIPER-Aktie sagen.

GBC im Fokus

Kursziel 2,10 €: Profiteur der steigenden Nachfrage nach Smartphones

UniDevice AG nutzt die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und die unterschiedliche Verfügbarkeit von elektronischen Geräten (hauptsächlich Smartphones) aus. Diesbezüglich hat die Gesellschaft ein internationales Netzwerk an Distributoren und Kunden für sich gewonnen. Für die kommenden Jahre rechnen wir mit einem Anstieg der Erlöse auf über 400 Mio. € (2020e) und einen Anstieg des EBIT auf bis zu 3 Mio. € (2020e). Wir haben ein Kursziel in Höhe von 2,10 € ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Börse AG: Vorstand beschließt Grundzüge der Strategie- und Finanzplanung bis 2020

25. April 2018, 18:15

Aktuelle Research-Studie

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG

Original-Research: Ludwig Beck AG (von Montega AG): Kaufen

25. April 2018