DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

  • WKN: A0Z23G
  • ISIN: DE000A0Z23G6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.12.2008 | 19:28

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Veröffentlichung einer
Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie) - Berichtigung der
Veröffentlichung vom 05.12.2008, 12:50 Uhr

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Die Nobel SA, Paris, Frankreich hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 24 WpHG am 03.12.2008 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft, Berlin, Deutschland, am 01.12.2008 die 10%ige Meldeschwelle unterschritten hat und seit diesem Tag 9,84% (das entspricht 2439036 Stimmrechten) beträgt. Die Nobel SA, Paris, Frankreich ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der HSBC France SA, Paris, Frankreich. Die HSBC France SA, Paris, Frankreich hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 22, 24 WpHG am 03.12.2008 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft, Berlin, Deutschland, am 01.12.2008 die 10%ige Meldeschwelle unterschritten hat und seit diesem Tag 9,84% (das entspricht 2439036 Stimmrechten) beträgt. Die vorgenannten Stimmrechte gehören der Nobel SA, Paris, Frankreich und sind der HSBC France SA, Paris, Frankreich gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die HSBC France SA, Paris, Frankreich ist eine 100%ige Tochter der HSBC Bank plc, London, Großbritannien. Die HSBC Bank plc, London, Großbritannien, hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 22, 24 WpHG am 03.12.2008 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der DEAG Deutschen Entertainment Aktiengesellschaft, Berlin, Deutschland, am 01.12.2008 die 10%ige Meldeschwelle unterschritten hat und seit diesem Tag 9,84% (das entspricht 2439036 Stimmrechten) beträgt. Die vorgenannten Stimmrechte gehören der Nobel SA, Paris, Frankreich und sind der HSBC Bank plc, London, Großbritannien über die HSBC France SA, Paris, Frankreich gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die HSBC Bank plc, London, Großbritannien ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der HSBC Holdings plc, London, Großbritannien. Die HSBC Holdings plc, London, Großbritannien hat uns gemäß §§ 21, Abs. 1, 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft, Berlin, Deutschland, am 01.12.2008 die 10%ige Meldeschwelle unterschritten hat und seit diesem Tag 9,84% (das entspricht 2439036 Stimmrechten) beträgt. Die vorgenannten Stimmrechte gehören der Nobel SA, Paris, Frankreich und sind der HSBC Holdings plc, London, Großbritannien über die HSBC France SA, Paris, Frankreich sowie der HSBC Bank plc, London, Großbritannien gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG zuzurechnen. 05.12.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
Sprache: Deutsch Emittent: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft Potsdamer Straße 58 10785 Berlin Deutschland Internet: www.deag.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service

News im Fokus

IRprint: Nachhaltiger Eindruck durch einen professionellen Ausdruck

Das Team von IRprint bietet für geschäftliche Dokumente einen persönlichen Service mit langjähriger Finanzmarktexpertise – angefangen bei der Erstellung von Textinhalten bis hin zum professionellen Druck sowohl im Digital- als auch Offsetdruckverfahren.

Nutzen Sie unser Knowhow in der Kapitalmarktkommunikation und unsere exklusive Kooperation mit CEWE, Europas Marktführer im Bereich Fotoservice mit herausragender Expertise im kommerziellen Online-Druck. So gelingt Ihnen sowohl inhaltlich als auch optisch ein glänzender Auftritt.

GBC im Fokus

SYGNIS AG will mit Innova-Übernahme Synergieeffekte heben

Die SYGNIS AG plant, mit den aktuellen Kapitalerhöhungen (bis zu 10 Mio. €) den Erwerb der Innova Biosciences Ltd. zu finanzieren, eines Spezialisten aus dem Bereich der Proteinmarkierung. Mit dem Erwerb des profitablen Unternehmens sollen Synergieeffekte gehoben, der Workflow erweitert und darüber hinaus die operativen Kennzahlen verbessert werden. Sowohl im Peer-Group-Vergleich als auch innerhalb eines DCF-Bewertungsmodells stufen wir den Kaufpreis als sehr attraktiv ein.

News im Fokus

Linde AG: Linde AG bestätigt grundsätzliche Einigung mit Praxair, Inc. über das Business Combination Agreement zu dem Zusammenschluss unter Gleichen vorbehaltlich Gremienzustimmung beider Seiten

24. Mai 2017, 16:20

Aktueller Webcast

Douglas Holding AG

6M Interim Financial Results

24. Mai 2017

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

26. Mai 2017