Research-Studie


Original-Research: Ropal Europe AG - von Sphene Capital GmbH

Aktieneinstufung von Sphene Capital GmbH zu Ropal Europe AG

Unternehmen: Ropal Europe AG
ISIN: DE000A0SMMA0

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Buy
seit: 16.03.2012
Kursziel: EUR 30,10
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: 09.01.2012 (Rating Buy)
Analyst: Susanne Hasler, Peter Thilo Hasler

Neuer Großaktionär

Der börsennotierte Beschichtungsspezialist Impreglon SE übernimmt ein
Aktienpaket von 25,1% an Ropal. Abgegeben wurden die Anteile von
verschiedenen Großaktionären. Die restlichen Stimmrechtsanteile sind
zukünftig dem Freefloat zuzurechnen, der damit von 53,0% auf 74,9%
ansteigt.

Im Februar 2011 hatten sich Ropal und Impreglon auf eine umfangreiche
Lizenzvereinbarung geeinigt. Diese sicherte Impreglon die exklusive
Anwendung des Chrom-Optics-Verfahrens für Lohnbeschichtungen innerhalb
Deutschlands über einen Zeitraum von zwei Jahren zu. Die nunmehrige
Beteiligung trägt aus unserer Sicht alle Züge einer strategischen
Beteiligung. Henning J. Claassen, CEO der Impreglon, begründete den Schritt
mit dem erwarteten enormen Potential durch eine Weiterentwicklung des
Chrom-Optics-Verfahrens in den kommenden Jahren.

Ropal und Impreglon haben vereinbart, das bestehende Ropal-Technikum zu
erweitern und in die Nähe des Impreglon Standortes bzw. der Serienanlage
nach Lüneburg zu verlagern. Die Vorteile einer noch engeren Kooperation mit
Impreglon umfassen aus unserer Sicht: (1) die Verbesserung der technischen
Möglichkeiten und der Kapazitäten im Technikum und deren Finanzierung,(2)
eine starke Position bei der Akquisition zukünftiger Aufträge durch die
räumliche Nähe von Entwicklung und Serienbeschichtung und (3) den Nachweis
umfangreicher Zertifizierungen und einer leistungsfähigen Anlagentechnik
durch Impreglon.

Wir bestätigen unser Buy-Rating. Das Kursziel von EUR 30,10 basiert auf
einem dreistufigen DCF-Modell. Zugrunde liegen WACC von derzeit 15,1% und
ein aus Fundamentalfaktoren abgeleitetes Beta von 3,0. Nach Erreichen
unseres Kursziels würde Ropal mit 9,8x 2014e EV/EBIT und 12,3x 2014e KGV
bewertet werden.

Risiken für unser Rating und Kursziel sehen wir im Fall (1) unerwarteter
Probleme oder Verzögerungen beim Beginn der Großserienfertigung, (2) eines
ungünstigen Ausgangs des neuen Schiedsverfahrens mit der Hoppe Holding AG
sowie (3) einer konjunkturell bedingten Abschwächung der
Investitionsbereitschaft.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/11562.pdf

Kontakt für Rückfragen
Susanne Hasler, Equity Analyst
+49 (89) 744 35 58/ +49 (176) 24 60 52 66
susanne.hasler@sphene-capital.de
Peter Thilo Hasler, CEFA
+49 (89) 744 35 58/ +49 (176) 62 11 87 36
peter-thilo.hasler@sphene-capital.de

-------------------übermittelt durch die EquityStory AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

mic AG: Millionen-Exit + Börsengang

Die mic AG erntet jetzt die Früchte ihrer Aufbauarbeit. Nach dem erfolgreichen Exit der Beteiligung neuroConn steht nun die Tochter micData AG vor dem Sprung an die Börse – und 2015 sollen weitere Börsengänge folgen. Noch hat die Börse das Potenzial des mic-Geschäftsmodells nicht erkannt. Der aktuelle Börsenwert von nur 16 Mio. Euro spiegelt das wahre Potenzial der mic-Gruppe nicht im Ansatz wieder, ist CEO Claus-Georg Müller im Interview mit financial.de überzeugt.

Video im Fokus

Nachholbedarf bei IR-TV-Formaten

Drei Viertel der großen deutschen Konzerne nutzen redaktionelle TV-Formate für Pressearbeit, Werbung oder Personalgewinnung. Im Bereich Investor Relations setzt dagegen nur jedes fünfte Unternehmen aus dem Dax und MDax auf Bewegtbilder. Dabei eignen sich redaktionelle Interviews und Kurzfilme besonders gut für die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt.

GBC-Research im Fokus

SYGNIS AG: Vom Technologie- zum Produktionsunternehmen mit TruePrime

Sowohl die Selbstvermarktung eigener DNA-Kits als auch die bereits an Qiagen erfolgte Auslizenzierung eines Produktes für die DNA-Vervielfältigung sollen der SYGNIS AG helfen, an den hohen Wachstumsraten des NGS-Marktes zu partizipieren. SYGNIS hat sich mit ihrem Portfolio gut positioniert. Mit der laufenden Kapitalerhöhung wird die finanzielle Basis für die Weiterentwicklung der umfangreichen Produktpipeline geschaffen. Bei einem fairen Wert je Aktie von 4,05 € erkennen wir ein hohes Kurspotenzial und vergeben damit das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Bank AG: Kündigung 900.000 Trust Preferred Securities

19. Dezember 2014, 15:04

Aktuelle Research-Studie

Adler Modemärkte AG

Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

19. Dezember 2014