Research-Studie


Original-Research: Schloss Wachenheim AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Schloss Wachenheim AG

Unternehmen: Schloss Wachenheim AG
ISIN: DE0007229007

Anlass der Studie: Q1 2017/18 results
Empfehlung: ADD
seit: 17.11.2017
Kursziel: 23,60 Euro
Letzte Ratingänderung: 28.02.2017; vormals Buy
Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research has published a research update on Schloss
Wachenheim AG (ISIN: DE0007229007). Analyst Simon Scholes reiterated his
ADD rating and maintained his EUR 23.60 price target.

Abstract:
Schloss Wachenheim's Q1 17/18 numbers showed a strong start to its
financial year (ends 30 June) with sales and EBIT up 6.3% and 19.4%
respectively. Sales in Germany benefited from the acquisition of the wine
merchant, Rindchen, and strong organic growth in wine sales in Poland. The
rise in EBIT was mostly attributable to the latter market. We continue to
expect volume to benefit from a positive consumer climate on all of SWA's
markets during 2017/18. Meanwhile, the favourable shift in SWA's product
mix entailed by the Rindchen acquisition, wine sales growth in Poland and
increasing sales of own brands should push the EBIT margin higher this
year. We are leaving our forecasts unchanged ahead of the key Christmas
quarter and maintain our Add recommendation and price target of €23.60.

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Schloss Wachenheim
AG (ISIN: DE0007229007) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt
seine ADD-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 23,60.

Zusammenfassung:
Schloss Wachenheims Zahlen für Q1 16/17 zeigten einen guten Start in das
Geschäftsjahr, welches zum 30. Juni endet, mit einem Umsatz- und
EBIT-Anstieg von 6,3% bzw. 19,4%. Der Umsatz in Deutschland profitierte von
der Akquisition des Weinhändlers Rindchen und einem starken organischen
Wachstum des Weinabsatzes in Polen. Der Anstieg des EBITs war hauptsächlich
auf den letztgenannten Markt zurückzuführen. Wir gehen weiterhin davon aus,
dass das Volumen in 2017/18 von einem positiven Konsumklima in allen
Märkten von SWA profitieren wird. Die positive Verschiebung des
Produktmixes von SWA durch die Rindchen-Akquisition, das Wachstum des
Weinabsatzes in Polen und steigende Umsätze mit Eigenmarken dürften die
EBIT-Marge in diesem Jahr weiter erhöhen. Wir lassen unsere Prognosen vor
dem wichtigen Weihnachtsquartal unverändert und behalten unsere
Hinzufügen-Empfehlung und unser Kursziel von 23,60 € bei.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses
siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/15891.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Management Interview

Aves One AG vor Turnaround

Matthias Greiffenberger von der GBC AG stuft die Aktie der Aves One AG als deutlich unterbewertet ein. Der Analyst erwartet schon bald den Turnaround bei dem Unternehmen, das Bahnwaggons, Seecontainer und zukünftig Logistikimmobilien vermietet. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, wann die Anleger die Aves-One-Aktie entdecken, so der GBC-Experte im Interview mit financial.de.

GBC im Fokus

The Grounds-Gruppe: Ein attraktiver Immobilienbestandshalter entsteht

Die The Grounds-Gruppe führt eine Kapitalerhöhung von bis zu 11,2 Mio. € durch. Der Erlös soll für den Aufbau des Immobilienbestands verwendet werden. Parallel dazu soll auch der Development-Bereich ausgebaut werden. Die Gesellschaft verfügt derzeit über fünf vertraglich gesicherte Entwicklungsprojekte sowie über weitere Projekte in einer fortgeschrittenen Verhandlungsphase mit einem Volumen von über 370 Mio. €. Das erfahrene Management hat demnach die Basis für weiteres Umsatz- und Ertragswachstum gelegt. Wir haben ein Kursziel von 5,40 € ermittelt, welches deutlich oberhalb des aktuellen Platzierungspreises von 2,20 € liegt. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

MPH Health Care AG

Original-Research: MPH Health Care AG (von GBC AG): Kaufen

15. Dezember 2017