Research-Studie


Original-Research: FinLab AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu FinLab AG

Unternehmen: FinLab AG
ISIN: DE0001218063

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 30,65 €
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker

Erschließung des Segments Kryptowährungen weiter ausgebaut; Neue
Finanzierungsrunde bei Deposit Solutions erfolgreich abgeschlossen;
Neubewertung auf Basis des höheren HELIAD-NAV, Kursziel erhöht, Rating
unverändert KAUFEN

Seit unserer letzten Researchstudie (siehe Research Note vom 05.09.2017)
hat sich der positive Newsflow bei der FinLab AG fortgesetzt. Nachdem im
September 2017 eine Beteiligung an der Vaultoro, einer Echtzeit-Handels-
Plattform für Gold und Bitcoin, eingegangen und damit der Einstieg im
Bereich der Kryptowährungen umgesetzt wurde, wurde das Engagement in diesem
wachstumsstarken Segment kürzlich ausgeweitet. Mit der neuen Beteiligung in
Höhe von ca. 20 % an der in Frankfurt ansässigen Iconiq Lab Holding GmbH
wird speziell der Bereich Seed-Finanzierung adressiert.

Iconiq Lab engagiert sich dabei in der Finanzierung von Startups über das
so genannte ICO (Initial Coin Offering), als neue Form des Crowdfundings
auf Basis von Kryptowährungen. Startups werden dadurch in die Lage
versetzt, vorbei an den typischen Venture Capital-Gebern, schnell und
flexibel Erstrundenfinanzierungen durchzuführen. Iconiq Lab beabsichtigt
durch die Herausgabe so genannter Membership-Token eine Verbindung zwischen
Kapitalgeber und Startups herzustellen. Die neue FinLab-Beteiligung plant
für Januar 2018 die Herausgabe von insgesamt 12 Mio. Token (Gegenwert: 10,0
Mio. EUR in der Kryptowährung Etherium). Die Token-Erwerber haben dann
einen privilegierten Zugang zu Startups aus dem derzeit stark wachsenden
Kryptowährungs-Bereich.

Eine Einschätzung zur Attraktivität dieser neuen Beteiligung ist aufgrund
der derzeit noch frühen Geschäftsphase sowie aufgrund fehlender
Bewertungsinformationen nur rudimentär möglich. Würde sich der Wertansatz
dieser Beteiligung, ähnlich wie dies bei der Beteiligung Deposit Solutions
der Fall war, vervielfachen, rechnen wir mit einem Bewertungspotenzial für
die FinLab AG in Höhe von aktuell 3,0 Mio. EUR.

Ein weiterer positiver Newsflow betrifft die Deposit Solutions GmbH, als
derzeit erfolg-reichste FinLab-Beteiligung. Bei der als Open Banking-
Plattform agierenden Beteiligung wurde eine neue Investitionsrunde in Höhe
von rund 20 Mio. USD erfolgreich abgeschlossen. Basierend auf dem für die
neue Finanzierung zugrunde gelegten neuen Wertansatz, hat sich gemäß FinLab
AG der Beteiligungswert der Deposit Solutions GmbH seit dem FinLab-Einstieg
in 2015 mehr als verneunfacht. Die Grundlage hierfür findet sich in der
sehr dynamischen Geschäftsentwicklung. Alleine seit dem FinLab-Einstieg
konnten Einlagen in Höhe von nahezu 4 Mrd. EUR vermittelt werden. Ende Juni
2017 lag dieser Wert noch bei rund 2 Mrd. EUR.

Flankierend hierzu legte der Börsenwert der Heliad Equity Partners GmbH &
Co. KGaA, als derzeit größte Beteiligung der FinLab AG, seit unserer
letzten Researchstudie (siehe Research Note vom 05.09.2017) um nahezu 30 %
signifikant zu. Ausgehend vom aktuellen Anteil der FinLab bedeutet dies ein
deutlicher Zuwachs des Wertansatzes der Heliad-Beteiligung um 8,92 Mio.
EUR. Wird der Heliad-NAV in Höhe von 10,59 EUR je Aktie mit einbezogen,
ergibt sich weiteres Bewertungspotenzial für die FinLab AG in Höhe von 7,90
Mio. EUR. Wir haben den deutlichen Wertzuwachs sowie das weitere NAV-
basierte Bewertungspotenzial in Höhe von insgesamt 16,82 Mio. EUR in unsere
Neubewertung der FinLab AG einbezogen.

Zudem haben wir den Wertansatz der 100%igen Tochtergesellschaft Heliad
Management GmbH, welche das traditionelle Finanzdienstleistungsgeschäft
abdeckt und im Rahmen von Managementvergütungen sowie
Dividendenausschüttungen zur Ertragsstabilität beiträgt, neu bewertet. Die
jährlichen Einnahmen beziffern wir auf rund 4,5 Mio. EUR (bisher: 3,0 Mio.
EUR). Vom konservativen Beteiligungswert der Heliad Management GmbH in Höhe
von rund 12,0 Mio. EUR erkennen wir hier weiteres erhebliches
Bewertungspotenzial in Höhe von ca. 10,0 Mio. EUR.

Wir haben den neuen Deposit-Wertansatz, die Bewertungspotenziale von Iconiq
Lab, den neuen Heliad-NAV sowie die neue Bewertung der 100 %igen
Tochtergesellschaft Heliad Management GmbH in das NAV-Bewertungsmodell
berücksichtigt und einen neuen fairen Wert in Höhe von 30,65 (bisher: 20,30
EUR) ermittelt. Trotz des starken Kursanstiegs der FinLab-Aktie, welcher
sich gegenüber unserer letzten Researchstudie auf nahezu 60 % beläuft,
stufen wir die FinLab AG weiterhin mit KAUFEN ein.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/15961.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

News im Fokus

BASF SE: Ergebnis steigt im Geschäftsjahr 2017 deutlich und übertrifft Analystenschätzungen erheblich

18. Januar 2018, 16:49

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: PHARMING (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY PHARMING

18. Januar 2018