Research-Studie


Original-Research: Aves One AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Aves One AG

Unternehmen: Aves One AG
ISIN: DE000A168114

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 9,10 EUR
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Matthias Greiffenberger; Cosmin Filker

Erfolgreiches drittes Quartal mit kontinuierlichen Margen-Verbesserungen
zeigt den operativen Fortschritt – Prognose und Kursziel von 9,10 €
bestätigt – Rating weiterhin KAUFEN

Aves One konnte nach den ersten 9 Monaten in 2017 die Umsatzerlöse um
109,9% auf 38,43 Mio. € (VJ: 18,31 Mio. €) steigern und erzielte
gleichzeitig maßgebliche Ergebnisverbesserungen. Im gleichen Zeitraum
erhöhte sich das EBITDA um 237,1% auf 21,53 Mio. € (VJ: 6,39 Mio. €) und
mit dem überproportionalen Ergebniswachstum verbesserte sich die
EBITDA-Marge auf 56,0% (VJ: 34,9%). Damit setzt sich die erfolgreiche
Entwicklung aus dem 1. Halbjahr fort. Gleichsam waren Basiseffekte aus dem
Erwerb der ERR Wien (Meldung zum 22.08.2016) maßgeblich für den deutlichen
Umsatz- und Ergebnissprung verantwortlich.

Das bereinigte Periodenergebnis belief sich auf -2,50 Mio. € (9M 2017) nach
-7,23 Mio. € im Vorjahr (9M 2016). Die Bereinigungen beziehen sich im
Wesentlichen auf nicht cashwirksame Verrechnungen der funktionalen Währung
aus dem Container-Segment. Die operative Stärke wird deutlich im operativen
Cashflow, welcher sich um 95,8% auf 21,21 Mio. € erhöhte (VJ: 10,83 Mio.
€).

Am Tag der Veröffentlichung der 9M-Ergebnisse (27.11.2017) wurde auch eine
geplante Depotbereinigung vermeldet. So sollen nicht vermietete Container
bis Ende Q1 2018 aus den Depots verkauft werden, um die aktuell attraktiven
Mietraten für neue Container zu nutzen. Gegenwertig sind die Preise auch
für gebrauchte Container wieder deutlich gestiegen. Somit scheint der
jetzige Zeitpunkt der Veräußerung als besonders attraktiv. Der Verkauf der
rund 7000 Container wird das Ergebnis 2017 zusätzlich mit einer
Sonderabschreibung in Höhe von 4,00 Mio. € belasten. Bei vollständigem
Abverkauf ist mit einem Liquiditätszufluss in Höhe von 6,50 Mio. € zu
rechnen, der für Neuinvestitionen genutzt werden soll. Hieraus ergeben sich
zwei positive Effekte, zum einen fallen jährliche Belastungen in Höhe von
1,50 Mio. € weg und zum anderen liefern die neu zu erwerbenden Container
zusätzliche wiederkehrende Umsatz- und Ergebnisbeiträge.

Die 9 Monatszahlen 2017 zeigen, dass das Unternehmen auf einem guten Weg
ist und neben dem starken Umsatzwachstum auch Margenverbesserungen erzielt.
Daher vergeben wir auf Basis des aktuellen Aktienkurses das Rating KAUFEN
und bestätigen unser Kursziel von 9,10 €.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/15955.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

PANTAFLIX: „Starkes Momentum“

Die PANTAFLIX AG ist kraftvoll in allen Geschäftsbereichen unterwegs und will neue Geschäftsfelder erschließen. „Unsere VoD-Plattform wächst rasant. Für PANTAFLIX eröffnen sich derzeit global gesehen Möglichkeiten, die es bis vor Kurzem noch gar nicht gab.“ Vorstandsvorsitzender (CEO) Stefan Langefeld und Chief Production Officer (CPO) Nicolas Paalzow erklären im Financial.de-Interview die nächsten Schritte des Medienkonzerns.

GBC im Fokus

Homes & Holiday AG – Spezialist für Ferienimmobilien jetzt an der Börse

Seit 6.7. ist die Aktie der Home & Holiday AG nun an der Börse München im Qualitätssegment m:access gelistet. Der Handel auf Xetra und Frankfurt ist ebenfalls erfolgt. Damit ist der erste deutsche Ferien-Immobilien-Spezialist auf dem Parkett. Inklusive Pre-IPO-Kapitalerhöhung sind Homes & Holiday rund 5,8 Mio. Euro zur Wachstumsbeschleunigung zugeflossen. Der TOP-3 Makler aus Mallorca will nun noch stärker expandieren. Unser Research ist von den Zukunftsperspektiven überzeugt und empfiehlt die Aktie mit einem Kursziel von 4,83 Euro zum Kauf.

News im Fokus

Korrektur der Veröffentlichung vom 18.07.2018, 23:13 Uhr MEZ/MESZ - korrigierte Überschrift: E.ON SE: E.ON vereinbart mit innogy gemeinsame Vorbereitung der Integration und weitere Unterstützungsmaßnahmen

19. Juli 2018, 00:23

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

20. Juli 2018