Research-Studie


Original-Research: Hawesko Holding AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu Hawesko Holding AG

Unternehmen: Hawesko Holding AG
ISIN: DE0006042708

Anlass der Studie: Halbjahreszahlen 2017
Empfehlung: Halten
seit: 10.08.2017
Kursziel: 51,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 31.05.2012, vormals Kaufen
Analyst: Thorsten Renner

Beschleunigtes Wachstum im zweiten Quartal 2017

Die Hawesko Holding AG schloss das erste Halbjahr 2017 weitgehend im Rahmen
der Erwartungen ab, wobei der Umsatz am oberen Ende unserer Schätzungen
lag. Damit bleibt die Gesellschaft, auch unterstützt durch kleinere
Akquisitionen, unverändert auf Wachstumskurs. Positiv werten wir dabei auch
die Fokussierung auf profitable Umsätze, um das mittelfristige Ziel einer
EBIT-Marge von 7 Prozent zu erreichen.

Nach den bereits erfolgten kleineren Zukäufen halten wir weitere
Akquisitionen für möglich. Mit den getätigten Übernahmen ergänzt Hawesko
sinnvoll das bereits bestehende Angebot. So deckt WirWinzer die verstärkte
Nachfrage der Verbraucher nach regionalen Produkten ab. Bei der WeinArt
Handelsgesellschaft stehen dagegen Spitzenweine aus französischen
Anbaugebieten im Vordergrund.

Bei einem für 2017 prognostizierten Ergebnis von 2,19 Euro je Aktie beläuft
sich das KGV aktuell auf 22,8 und bewegt sich damit oberhalb des
entsprechenden KGVs unserer Peer-Group Getränke/Tabak von derzeit 21,3. Bei
einer ergänzenden Bewertung anhand eines EBIT-Multiples ergibt sich bei
geschätzten 30,2 Mio. Euro für 2017 ein Faktor von 14,8, der unter dem im
Rahmen des von FCF veröffentlichten aktuellen „Valuation Monitor Q2 2017“
publizierten Multiples von 15,9 für Hawesko liegt.

Auf Basis unserer unveränderten Schätzungen beläuft sich die
Dividendenrendite auf nach wie vor attraktive 2,6 Prozent. Damit bleibt der
Weinspezialist ein verlässlicher Dividendenzahler, der seine Aktionäre
angemessen am Erfolg beteiligt. Vor dem Hintergrund der aufgelegten
Wachstumsinitiativen bleiben wir für die weitere Entwicklung von Hawesko
zuversichtlich und gehen auch in den kommenden Jahren von Zuwächsen aus.
Auf dieser Basis bekräftigen wir unsere bisherige Einschätzung, die
Hawesko-Aktie zu „Halten“, und behalten auch unser Kursziel von 51 Euro
bei.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/15501.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 26
Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44
Büro Münster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Münster
Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Management Interview

mic AG: „Lassen Sie sich überraschen!“

Neustart für die mic AG: Mit frischem Kapital will die Münchner Beteiligungsgesellschaft neue Wachstumsfelder in den Bereichen Blockchain und Fintech erschließen: „Mit einer großen Gesellschaft in der Softwareentwicklung im Blockchain-Bereich bin ich in konkreten Verhandlungen“, verrät mic-Vorstand Andreas Empl im Interview mit Financial.de. Die mic-Aktie sieht er weit unter Wert gehandelt: „Dem jetzigen Portfoliowert von über 20 Mio. Euro steht eine Börsenbewertung von nur rund 10 Mio. Euro gegenüber.“

GBC im Fokus

M1 Kliniken AG: Kursziel angehoben

Die M1 Kliniken AG hat den eingeschlagenen Wachstumskurs mit einem Umsatzanstieg von 20,3 % auch im ersten Halbjahr fortgesetzt. Analog dazu gelang es der Gesellschaft, einen überproportionalen Anstieg des EBIT um 36,5% zu erreichen und unsere Erwartungen zu übertreffen. Wir haben auf dieser Grundlage unsere Umsatz- und Ergebnisschätzungen angehoben. Bei einem Kursziel von 16,15 € ergibt sich ein hohes Kurspotenzial - damit lautet das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Vonovia SE

Memorandum of Understanding Signed with France’s Largest Residential Landlord Société Nationale Immobilière (SNI)

18. Oktober 2017

Aktuelle Research-Studie

FinTech Group AG

Original-Research: FinTech Group AG (von GBC AG): Kaufen

19. Oktober 2017