Research-Studie


Original-Research: windeln.de SE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu windeln.de SE

Unternehmen: windeln.de SE
ISIN: DE000WNDL110

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 13.07.2017
Kursziel: 4,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Frank Laser

2017 im Zeichen von Fokussierung und Effizienzsteigerung

Im Rahmen eines Roundtable-Gesprächs traf der Co-CEO und
Unternehmensgründer von windeln.de, Alexander Brand, gestern 6
institutionelle Investoren in Hamburg. Die wichtigsten behandelten Themen
sind nachfolgend aufgeführt.

China: CEO Brand geht davon aus, dass der chinesische Markt auch in den
nächsten Jahren weiter wachsen sollte. Dieses Wachstum sollte sich in
erster Linie aus der steigenden Nachfrage für Babyprodukte aus Deutschland
ableiten. Die Gefahr einer Abkopplung Chinas vom Weltmarkt sieht er darüber
hinaus als gering an.

Steuerung der Marketingkosten: Um sich beim Produktportfolio noch
konsequenter auf Profitabilität fokussieren zu können, wird windeln.de
seine Marketingkosten zukünftig nicht mehr im Verhältnis zum Umsatz sondern
im Verhältnis zur Marge des jeweiligen Produktes steuern.

Verlagerung des Kundenservice: Im Rahmen des implementierten
STAR-Programmes hat windeln.de seinen Kundenservice von Deutschland nach
Ungarn verlagert. Diese Maßnahme führte aufgrund des notwendigen
Parallelbetriebs bis Ende April 2017 zu Mehrkosten, die dementsprechend
auch Q2 2017 noch belastet haben dürften. Der volle positive Effekt sollte
ab dem dritten Quartal 2017 sichtbar werden.

Umzug des Zentrallagers nach Osteuropa: windeln.de strebt an, den geplanten
Lagerumzug nach Osteuropa Anfang realisiert zu haben, so dass ab Q2 2018
das neue Zentrallager den Betrieb aufnehmen kann. Das Unternehmen rechnet
mit einer gewissen Übergangsphase, in der Osteuropa sukzessive hoch- sowie
das alte Zentrallager in Deutschland heruntergefahren wird. Daraus ergibt
sich für das 1. Halbjahr 2018 eine überdurchschnittliche Kostenbasis für
diesen Bereich, die sich ab H2 2018 jedoch nennenswert umkehren sollte.

Steigerung der Contribution Marge: Durch die angestrebten und bereits
implementierten Maßnahmen zur Profitabilitätsverbesserung will windeln.de
eine deutliche Erholung der Contribution Marge erreichen. Diese Kennzahl
ist in den vergangenen Jahren von rund 7% im Geschäftsjahr 2013 auf 1,9% in
Q1 2017 gesunken. Eine erfolgreiche Umsetzung der STAR-Programmmaßnahmen
sollte demnach in einer Contribution Marge zwischen 7% und 9% münden.

Break Even unverändert in 2019 geplant: Das STAR-Programm sollte dazu
führen, dass sich die adjustierte EBIT-Marge von derzeit -14% (Q1 2017) um
7 bis 8 Prozentpunkte verbessert. Darüber hinaus erwartet windeln.de aus
dem angestrebten Umsatzwachstum von 15% p.a. eine zusätzliche
Margenausweitung von jährlich 2 Prozentpunkten, so dass in 2019 ein
ausgeglichenes adjustiertes EBIT erreicht werden soll.

Fazit: Die vom Unternehmen initiierten Maßnahmen zur
Profitabilitätssteigerung sollten bereits im laufenden Jahr erste Erfolge
zeigen. Wir rechnen dementsprechend mit einem guten Newsflow in den
nächsten Monaten und bestätigen unsere Kaufempfehlung mit einem
unveränderten Kursziel von 4,00 Euro.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/15401.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

Fintech-Spezialist für den afrikanischen Markt

Das Fintech-Unternehmen MyBucks S.A. bietet den Kunden aus der Sub-Sahara-Region durch den Einsatz moderner Technologien einen Zugang zu Finanzprodukten- und dienstleistungen. Hierbei handelt es sich in erster Linie um nicht besicherte Kredite, welche über Onlinekanäle beantragt und in Anspruch genommen werden. Die Grundlage für die Geschäftstätigkeit stellt die selbstentwickelte Technologie dar, wodurch Kunden innerhalb weniger Minuten eine Kreditentscheidung erhalten. Wir gehen von einer Fortsetzung der dynamischen Unternehmensentwicklung aus und haben einen fairen Wert von 26,70 € je Aktie und damit hohes Kurspotenzial ermittelt. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Kaufen

24. Juli 2017