Research-Studie


Original-Research: WILEX AG - von EQUITS GmbH

Einstufung von EQUITS GmbH zu WILEX AG

Unternehmen: WILEX AG
ISIN: DE000A11QVV0

Anlass der Studie: Coverage Aufnahme
Empfehlung: Kaufen
seit: 19.05.2017
Kursziel: 3,83
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Thomas J. Schiessle

WILEX AG vor Neubewertung – innovative ADC-Krebstherapien - positiver
Newsflow

Der Krebstherapeutika-Entwickler WILEX AG hat einen tiefgreifenden Wandel
hinter sich. Die neuen Werttreiber werden nach Analyse der Fachanalysten
von EQUI.TS die „bewaffneten Antikörper“ sein, die bei der
Entwicklungs-Tochtergesellschaft HEIDELBERG Pharma zur Klinikreife
entwickelt werden. Wir taxieren den perspektivischen Zielkurs auf € 3,83
und empfehlen die Aktie für risikofreudige Investoren zum Kauf.
WL6 könnte sich zum einzigen ADC-pure play am deutschen Kurszettel
entwickeln.

Nach der unternehmerischen Neuausrichtung 2016 liegt der F&E-Fokus auf
einem der hotspots der Krebstherapie, dem der Entwicklung von
Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten (ADCs).
Einzig WL6 aber bewaffnet einen BMCA-Antikörper mit dem Gift des
Knollenblätterpilzes. Damit ließe sich eine viel größere Zahl an
Krebserkrankungen besonders wirksam therapieren.
Unsere umfangreiche Peer-Analyse zeigt bereits eine lebhafte
Entwicklungsarbeit weltweit. Zwei Präparate sind bereits zugelassen, mit
zusammen über US$ 1,1 Mrd. Jahresumsätzen.
Die patentgesicherte Technologieplattform von WL6 „ATAC“ macht – wenn sich
die klinischen Tests ab 2018 erfolgreich gestalten - eine Vielzahl von
Krebsmedikamente entwickelbar. Künftig steht also nicht mehr die „Heritage
Pipeline“ bei WL6 im Investoren-Fokus – der Hauptwerttreiber wird u.E. die
einzigartige ATAC-Plattform werden - eine Neubewertung steht nach unserer
Überzeugung somit an.

Der bekannte Biotech-Investor Dietmar Hopp (dievini) sieht das wohl
ähnlich. Er ist langjähriger Ankerinvestor, im Aufsichtsrat vertreten und
hat weitere € 10 Mio. zur Verfügung gestellt und hat die jüngste
Kapitalerhöhung voll unterstützt. Gleichwohl wir sehen spätesten Mitte 2018
erneuten Finanzierungsbedarf, bevor das Führungsprojekt „HDP-101-ATAC“ in
abschließende Kliniktests geschickt werden könnte.
Noch aber hat das künftige Blutkrebs-Medikament nach EQUI.TS-Analyse einige
Hürden zu nehmen, bevor die ersten Kliniktests gegen Ende 2018 gestartet
werden können.
Die von uns analysierten präklinischen Daten sind nach unserer Einschätzung
vielversprechendend und lassen auf erfolgreiche Phase I/II Tests hoffen.
Spätestens bei erfolgreichem Abschluß dieser Tests (2021e) wäre ein
Bewertungssprung möglich, der typisch für die Branche ist.
Zuvor können vom Unternehmen angestrebte Kooperationsvereinbarungen eine
bis heute fehlende externe Validierung ermöglichen, was die spürbare
Unterbewertung der Aktie bereits kurzfristig abbauen könnte.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/15211.pdf
Die Analyse oder weiterführende Informationen zu dieser können Sie hier downloaden
www.equits.de.

Kontakt für Rückfragen
Kontakt für Rückfragen:
Thomas J. Schießle
EQUI.TS GmbH
Am Schieferstein 1
60435 Frankfurt am Main
Germany
T: +49 (0) 69 95 45 43 60
F: +49 (0) 69 95 45 43 61

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

Euromicron: Positiver Trend setzt sich fort

Die Euromicron AG ist ein Technologieunternehmen, das auf die Digitalisierung von Infrastrukturen und die Vernetzung von IT-Strukturen spezialisiert ist. Euromicron ist gut in das GJ 2017 gestartet und konnte Umsatz und Ergebnis deutlich verbessern. Die vom Management jüngst umgesetzte Strategie, den Konzern auf wachstumsträchtige Geschäftsfelder wie „IoT“ (Internet of Things) oder „Digitalisierung“ auszurichten, trägt immer mehr Früchte. Aufgrund der zunehmenden Erschließung von „IoT“-Märkten und dem noch vorhandenen Synergie-Potenzial, gehen wir davon aus, dass dieser positive Trend umsatz- und ergebnisseitig fortgesetzt wird. Vor diesem Hintergrund vergeben wir das Rating KAUFEN und das Kursziel von 10,50 €.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON in fortgeschrittenen Gesprächen hinsichtlich einer Vereinbarung, nach der die verbleibende Beteiligung an Uniper im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots von Fortum Anfang 2018 angedient werden könnte

20. September 2017, 12:03

Aktuelle Research-Studie

MOLOGEN AG

Original-Research: Mologen AG (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

22. September 2017