mic AG

  • WKN: A0KF6S
  • ISIN: DE000A0KF6S5
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Als aktiver Investor mit langfristigem Investmenthorizont beteiligt sich die im Entry Standard gelistete mic AG an mittelständischen Technologieunternehmen aus den Bereichen der optischen, industriellen, medizinischen sowie IT-Mess- und Auswertungstechnik ('Internet of Things', kurz IoT). Im Rahmen einer 'Buy & Build-Strategie“ konsolidiert die mic AG ganze Technologie-Branchen und Märkte. Dabei stehen übergreifend die Ziele Wertsteigerung, Skalierungseffekte und Profitabilität im Vordergrund. Mit Hilfe eines erfahrenen und renommierten Teams konzentriert sich die mic AG auf ihre Kernkompetenzen, das Aufspüren von innovativen und erweiterbaren Technologieunternehmen und den Ausbau ihrer Tochterunternehmen, den sogenannten Business-Units.

Mit den Business-Units verhilft die mic-Gruppe ihren Beteiligungen zur raschen und erfolgreichen Positionierung am Markt und unterstützt sie bei der Suche nach zusätzlichen Finanzmitteln. Durch diese strategische Weichenstellung hat sich die mic [...]

Aktuelle Termine

20.12.16 Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016
30.09.16 Halbjahresergebnis für das erste Halbjahr 2016
24.08.16 Hauptversammlung
30.06.16 Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
26.01.16 Wearable Technologies Conference Europe 2016, München

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

INTERSHOP COMMUNICATIONS AG

Original-Research: Intershop Communications AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Add

18. Januar 2017