curasan AG

  • WKN: 549453
  • ISIN: DE0005494538
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Die curasan AG entwickelt, produziert und vertreibt Medizinprodukte für den globalen Wachstums- und Zukunftsmarkt der Regenerativen Medizin.

Die Produkte werden in der Knochen- und Geweberegeneration, Gewebezüchtung, Wundheilung und Arthrosebehandlung verwendet. Sie richten sich an Orthopäden, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgen, Sportmediziner, Implantologen, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen und andere zahnchirurgisch tätige Zahnärzte.

Neben dem synthetischen Knochenersatz- und -aufbaumaterial Cerasorb® hat das Unternehmen eine zukunftsweisende Produktpipeline aufgebaut. Ein Teil dieser vielfältigen Neuentwicklungen wurde bereits zur Marktreife gebracht. Gut positionierte Lizenznehmer werden diese Biomaterialien global vertreiben. Weitere Produkte folgen.

Die Herstellung erfolgt am eigenen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandort in Frankfurt/Main, der mit hoch moderner Technologie ausgestattet ist.

Zum 1.6.2013 hat die curasan AG einen Großte [...]

Aktuelle Termine

09.11.17 Veröffentlichung Quartalsmitteilung (Stichtag Q3)
17.08.17 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
29.06.17 Hauptversammlung
18.05.17 Veröffentlichung Quartalsmitteilung (Stichtag Q1)
27.04.17 Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
10.11.16 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q3)
18.08.16 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
23.06.16 Hauptversammlung
11.05.16 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q1)
28.04.16 Veröffentlichung Jahresfinanzbericht

IR-Ansprechpartner

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG): Kaufen

20. Januar 2017