Capital Stage AG

  • WKN: 609500
  • ISIN: DE0006095003
  • Land: Deutschland

CEO

Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach

Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach ist seit dem 1. November 2015 Vorsitzender des Vorstands der Capital Stage AG in Hamburg.


Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach studierte Elektrotechnik an der Bergischen Universität Wuppertal. Nach seiner Promotion zum Dr.-Ing. im Jahr 1994 arbeitete er bei der Energieversorgung Offenbach AG, zuletzt als Abteilungsleiter für die technische Planung von Stromnetzen.

Im Jahr 1998 wechselte Dr. Maubach zur Elektrizitätswerk Wesertal GmbH, Hameln. Dort bekleidete er verschiedene leitende Positionen und war nach der Übernahme des Unternehmens durch die finnische FORTUM Gruppe im Jahre 1999 als Vorsitzender der Geschäftsführung tätig. Im Jahr 2001 wurde Dr. Maubach in den Vorstand der E.ON Avacon AG, Helmstedt, berufen, dessen Vorsitz er später übernahm.

Nach dem Wechsel zur E.ON Energie AG, München, im Jahr 2006 war Dr. Maubach zunächst als Mitglied des Vorstandes zuständig für die Strom- und Gasnetze, später dann Vorsitzender des Vorstandes. Im Jahr 2010 wurde er als Chief Technology Officer (CTO) in den Konzernvorstand der E.ON SE, Düsseldorf, berufen, wo er unter anderem für die Entwicklung neuer Geschäftsfelder verantwortlich war.

Seit 2013 ist Dr. Maubach als selbstständiger Berater im Bereich der Energieversorgung und Energiewende aktiv. Über die von ihm gegründete maubach.icp GmbH, München, investiert er in junge Start-Up Unternehmen und ist zudem für die Technische Universität Clausthal in Clausthal-Zellerfeld als Honorarprofessor tätig.

 

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

Ergomed plc

Original-Research: Ergomed plc (von GBC AG): Kaufen

17. Januar 2017